Konstruktionen (2) Stahlskelette und Brücken

In mühevoller Kleinarbeit und mit viel Zeitaufwand kann man auch in Bryce 3D (dem Programm fehlt leider bisher ein vernünftiger Objekteditor) sehr komplexe Objekte konstruieren. Boolsche Operationen und Gruppierung von Objekten erleichtern einem dabei ganz erheblich die Arbeiten. Dabei sind der gestalterischen Freiheit (fast) keine Grenzen gesetzt; von Hochhäusern über Kirchen bis hin zu Brückenkonstruktionen und ganzen Städten ist alles möglich, was der Hauptspeicher (128 MB sollten es dann schon sein) hergibt !

Die Brücke bei Gibraltar Durch die Kombination verschiedener gleichartiger Objektgruppen lassen sich auch solche Stahlskelettbauten ohne weiteres darstellen. Abgerundet wrden solche Szenen dann durch die traumhaft natürlich wirkenden Umgebungsfunktionen von Bryce 3D.
Eisenbahnbrücke zum Felsen von CremonaEine solche Brücke hat zwar nie existiert, wirkt aber in Kombination mit dem Felsen ausgesprochen interessant. Insgesamt verwendete ich 5180 Elemente für diese Brückenkostruktion.
Strassenbrücke (1)Dieser Brückenkomplex besteht aus über dreitausend Einzelteilen. Die Strassenlaternen geben echtes Licht ab und wirken erst bei Dunkelheit so richtig “echt”.
AutobahnbrückeDiese Brückenkonstruktion basiert auf einer anderen Technik des Bogenbaus. Diese große Brücke besteht aus drei Bogenkonstruktionen, deren Segmente jweils 170m lang sind und eine Polhöhe von 90m haben. Die gesamte Brücke hat eine Länge von 585 Metern.
Römische HolzbrückeEine der hervorragendsten Leistungen der römischen Kultur war der Strassenbau. Das große römische Reich in Europa, Nordafrika und Kleinasien wurde durch hunderte von ihnen verbunden. Dabei war auch der Bau vieler Brücken von großer Bedeutung. Hier eine römische Holzbrücke aus der Zeit der späten Republik über den Po in Italien (um ca. 100 vChr.)
Stahlseilbrücke um die JahrhunderwendeDiese Konstruktion entstammt nur meiner Fantasie. Eine Strassenbrücke mit vier Hauptsegmenten und zwei Vorstufen an den Enden überspannt einen etwa 600m breiten Fluss in den Niederungen. Die hängenden Seile haben eigentlich gar keine statische Bedeutung….
Golden Gate Bridge (San Francisco)Obwohl die Brücke schon über fünfzig Jahre alt ist, gilt sie immer noch als eines der größten Meisterwerke der Bautechnik. Die 1930 von Joseph Strauß veröffentlichten Entwürfe wurden in 7jähriger Arbeit umgesetzt, so daß die Konstruktion im Mai 1937 der Öffentlichkeit übergeben werden konnte.
Beim Bau wurden über 100.000 Tonnen Stahl, 530.000 m³ Beton und etwa 130.000 Kilometer Kabel verwendet. Die Gesamtlänge mit den Zufahrten beträgt 11,3 Kilometer und die beiden Pylone erreichen 227,4 Meter Höhe, was fast so hoch ist, wie der Frankfurter Messeturm. Die Spannweite beträgt fast 1,3 Km